Menü

MAHLZEIT! Geschichte der Lebensmittelkontrolle br.de Podcast

Fleisch von kranken Tieren, gestrecktes Mehl, gefälschte Gewürze - das alles gab es schon im Mittelalter. Scharfe Strafen vom Pranger bis hin zum Strang sollten abschreckend wirken. Lebensmittelskandale sind also keine Erscheinung der Moderne. Wo wachsende Bevölkerungen ernährt werden mussten, wie beim mittelalterlichen Wachstum der Städte, war schon immer Tür und Tor offen für "Fälscherei und Beschiss". (BR 2016)

Quelle hierzu auf br.de

Drucken E-Mail

EU-Kommission gibt Wanderheuschrecke als Lebensmittel frei

Die Heuschrecke werde in Pulverform, getrocknet oder gefroren als Nahrungsmittel angeboten und könne als Snack oder weitere Zutat in Lebensmitteln hinzugefügt werden, teilte die Kommission am Freitag mit. Einem Bericht der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit zufolge, stelle das Insekt «kein Risiko für die menschliche Gesundheit» dar. Das Insekt soll in den Zutaten aufgelistet.

Quelle hierzu auf mt.de

Drucken E-Mail

Hygienevorschriften gelten auch für Umverteilung ausrangierter Lebensmittel

Wer auf all­ge­mein zu­gäng­li­chen Wa­ren­ti­schen kos­ten­lo­se Nah­rungs­mit­tel an­bie­tet, die an­sons­ten ver­fal­len wür­den, muss sich an die stren­gen eu­ro­pa­recht­li­chen Hy­gie­ne­vor­ga­ben hal­ten. Das hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Ber­lin ent­schie­den. Ein Bür­ger hatte Ti­sche be­reit­ge­stellt, auf denen ins­be­son­de­re aus­ran­gier­te Le­bens­mit­tel eines Bio­markts zur Mit­nah­me de­po­niert wur­den. Diese Pra­xis der Le­bens­mit­telum­ver­tei­lung hatte das Ber­li­ner Be­zirks­amt be­an­stan­det – zu Recht, wie das VG ent­schied. Es lehn­te einen gegen die Be­an­stan­dung ge­rich­te­ten Eil­an­trag ab.

Quelle hierzu auf rsw.beck.de

Drucken E-Mail

dbv_banner.png clea24_oncamp_mathes.png quadis_scs_tec.png engel_unterb_2020.jpg buho_schnell_dbl_fink.png balvi_ebro_jueng_apc_01.jpg