Fragen und Antworten zu Fipronilgehalten in Lebensmitteln tierischen Ursprungs

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat auf Basis einer Mitteilung im Schnellwarnsystem für Lebens- und Futtermittel (RASFF), derzufolge in Belgien erhöhte Gehalte an Fipronil in Eiern und Hühnerfleisch festgestellt wurden, eine Risikobewertung erstellt (http://www.bfr.bund.de/cm/343/gesundheitliche-bewertung-der-in-belgien-nachgewiesenen-einzeldaten-von-fipronilgehalten-in-lebensmitteln-tierischen-ursprungs.pdf PDF-Datei (86.7 KB)). Vor diesem Hintergrund hat das Institut die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema zusammengefasst.

Quelle hierzu auf bfr.bund.de

Drucken E-Mail

balvi_ebro_jueng_apc.png buho_schnell_dbl_fink.png haccp_quadis_scs_tec.png engel_unterb_tkt.png dbv_banner.png clea24_oncamp_mathes.png