Weiterhin "Chaos" in der Lebensmittelüberwachung

München (dpa/lby) - Die Landtags-SPD hat die von der Staatsregierung geplante Reform der Lebensmittelüberwachung als völlig unzureichend kritisiert. Beispielsweise sollten überregional tätige Großbetriebe keineswegs nur von einer neuen Spezialbehörde überwacht werden, sagte der SPD-Verbraucherschutzexperte Florian von Brunn am Dienstag in München.

Quelle hierzu auf welt.de

Drucken E-Mail

dbv_banner.png haccp_quadis_scs_tec.png balvi_ebro_jueng_apc.png clea24_oncamp_mathes.png engel_unterb_tkt.png buho_schnell_dbl_fink.png